fbpx

Dezember 6

Gute Führung beginnt bei der Selbstführung

0  comments

Führungskräfte im Vertrieb tragen allerlei Verantwortung. Sie sind gewissermaßen der Motor im Team, bestimmen die Richtung und geben das Tempo vor. Sie sind Kraftquelle und Leitbild, und sie müssen motivieren und kommunizieren. Damit sind Führungskräfte für Mitarbeiter die wichtigsten Personen im Job.

Um der großen Verantwortung gerecht zu werden, müssen Führungskräfte bei sich selbst beginnen. Denn andere Menschen erfolgreich zu führen, verlangt, selbst zu wissen, was man erreichen will und wie man seine Mittel dafür effizient einsetzt. Gute Führung beginnt also mit Selbstführung – sie hat drei Dimensionen.

Die erste Dimension ist Selbstorganisation. Als Führungskraft kannst du nur erfolgreich arbeiten, wenn du in der Lage bist, dich selbst gut zu organisieren. Wenn jedoch überall Chaos herrscht, es keine klaren Orte für wichtige Unterlagen gibt und auch auf dem Computerdesktop die Dateien lose herumschwirren, dann bleibt keine Zeit für die eigentlich wesentlichen Dinge: die strategische Planung der Vertriebsaufgaben und Leadership im Team.

Die zweite Dimension der Selbstführung ist die Selbstsorge. Sie ist für alle Führungskräfte lebensnotwendig. Denn wer zu oft über die eigenen Kräfte geht, hat bald keine Kraft mehr, weder für sich selbst noch für die Mitarbeiter im Team. Um sich selbst zu schützen und auch anderen nicht zur Last zu fallen, ist es daher wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse zu hören, Pausen einzulegen und durch gesunde Ernährung und Bewegung auch körperlich fit zu bleiben. Erst wenn du so Verantwortung für dich selbst übernimmst, kannst du auch für andere Verantwortung tragen.

Die dritte Dimension ist schließlich die Selbstreflexion. Wer erfolgreich führen will, muss stets bereit sein, das eigene Denken und Handeln zu hinterfragen sowie das eigene Können und Wissen weiterzuentwickeln. Gute Führungskräfte überprüfen sich beständig selbst. Sie entwickeln ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein in dem Sinne, dass sie sich dessen bewusst sind, was sie bereits gut erledigen und woran sie noch arbeiten müssen.

Aus den drei Dimensionen ergibt sich daher die Formel:

Selbstführung = Selbstorganisation + Selbstsorge + Selbstreflexion.

Werden diese drei S berücksichtigt, ist eine gute Basis für erfolgreiche Führung geschaffen. Auf dieser Basis müssen Führungskräfte dann an ihren Kompetenzen feilen – also an ihrem Fachwissen, an ihren persönlichen Eigenschaften gegenüber dem Team und an ihrer Fähigkeit, hilfreiche Arbeitsmethoden einzusetzen.

Diese und weitere Erkenntnisse UND vor allem Trainingsmöglichkeiten erlernen Sie in verschiedenen Seminaren bei uns. Lassen Sie sich von uns beraten. Schnell, kompetent und unkompliziert.


Tags

Achtsamkeit, Angst, Beeinflussung, coach, coaching, effektiv, effizient, empathie, Entlassung, erfolgreich, Firma, fitness, Führung, führungskraft, Gedanken, Gefühle, kommunikation, Konflikt, Kündigung, lifecoach, management, Meditation, Mentaltraining, online, Organisation, selbstbewusst, Selbstwert, Stress, Stressmanagement, unternehmen


You may also like

Wer motiviert den Motivator?

Wer motiviert den Motivator?

Erfolgsblockaden von Unternehmer

Erfolgsblockaden von Unternehmer
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>